Fast 3.500 Geflüchtete aus der Ukraine sind mittlerweile in Bielefeld angekommen. - © epd-bild / Nancy Heusel
Fast 3.500 Geflüchtete aus der Ukraine sind mittlerweile in Bielefeld angekommen. | © epd-bild / Nancy Heusel

NW Plus Logo Ukraine-Flüchtlinge Spitzenwert: Zahl der Geflüchteten in Bielefeld ist jetzt höher als 2015

„Ohne die private Unterstützung wären wir schon längst in die Knie gegangen“, sagt der Krisenstabsleiter. Ein Drittel sind Kinder und Jugendliche. 357 Kinder gehen inzwischen zur Schule. Doch viele dürfen nicht - weil sie in Sporthallen untergebracht sind.

Ariane Mönikes

Bielefeld. 3.440 Geflüchtete aus der Ukraine sind in den vergangenen fünf Wochen in Bielefeld angekommen. Das hat Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger am Freitag bekanntgegeben. Damit ist die Zahl der Geflüchteten aus dem Jahr 2015 überschritten: Damals kamen 3.400 Menschen aus den Bürgerkriegsregionen nach Bielefeld. 1.763 Menschen seien aktuell privat untergekommen, 1.677 in den städtischen Unterkünften. Dort gibt es laut Nürnberger derzeit noch 400 freie Plätze.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema