Braucht keiner mehr, kann weg: Viele Zeitgenossen schmeißen ihren Unrat - wie hier Teppichreste - einfach achtlos ins Grüne. (Symbolbild) - © Thomas Kopsieker
Braucht keiner mehr, kann weg: Viele Zeitgenossen schmeißen ihren Unrat - wie hier Teppichreste - einfach achtlos ins Grüne. (Symbolbild) | © Thomas Kopsieker

NW Plus Logo Umweltverschmutzung Landwirt platzt der Kragen: Bielefelder Stadtteil hat ein Problem mit Müll

Autoreifen, Matratzen, Elektroschrott landen zu oft in der Landschaft. Den neuen Ortsheimatpfleger in Stieghorst macht ein Vorfall jetzt richtig wütend. Hier will man nun dafür sorgen, dass solcher Unrat schneller entfernt wird – und dass klar ist, wer wofür eigentlich zuständig ist.

Eike J. Horstmann

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema