Tierpark-Mitarbeiter Abram Regier verkleidet die äußere Mauer der neuen Anlage mit Natursteinen. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Tierpark-Mitarbeiter Abram Regier verkleidet die äußere Mauer der neuen Anlage mit Natursteinen. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Bielefeld

Olderdissen plant einige Neuerungen - und baut bereits um

Der Tierpark-Chef ist mit den Besucherzahlen zufrieden und froh, dass alles wieder wie gewohnt läuft - fast alles. Mehrere Bereiche werden erneuert. Und was wird aus dem alten Arminia-Hockeyplatz?

Silke Kröger

Olderdissen. Nicht immer müssen Ausweichquartiere kilometerweit weg sein: Die Watvögel im Tierpark Olderdissen logieren nur ein paar Meter entfernt, oberhalb ihres angestammten Domizils. Dort genießen sie die warmen Strahlen der Novembersonne, ebenso wie die jungen Familien, die an diesem Morgen entspannt mit Kinderwagen an den Gehegen vorbeischlendern. Ganz wie in Vor-Corona-Zeiten. Doch ein bisschen was ist doch noch anders. Und das bleibt auch vorerst so. Gelände ist wieder zu allen Seiten offen Tierpark-Chef Herbert Linnemann ist froh,...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG