0
Rainer Kaschel (Inneres und Finanzen, v.l.), Oberbürgermester Pit Clausen, Jens Kronsbein (Bezirksregierung Detmold) und Stefan Thias (Projektleiter) stellen das neue Serviceportal vor. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Rainer Kaschel (Inneres und Finanzen, v.l.), Oberbürgermester Pit Clausen, Jens Kronsbein (Bezirksregierung Detmold) und Stefan Thias (Projektleiter) stellen das neue Serviceportal vor. | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld Online-Serviceportal macht Anträge im Rathaus noch einfacher

55 Verwaltungsdienste können ab sofort digital zu Hause erledigt werden. Möglich macht das eine hohe Fördersumme des Landes NRW, die die digitale Stadtentwicklung fördern soll.

Celina Allard
05.11.2021 | Stand 05.11.2021, 11:28 Uhr

Bielefeld. Mühsame Gänge zum Rathaus, weil noch irgendwas beantragt oder bestellt werden muss, können sich Bielefelder für viele Bereiche ab sofort sparen. Ob es nun der neue Hund ist, der angemeldet werden muss, oder für eine Geburtstagsfeier Besuchertagesausweise benötigt werden. Im neuen Serviceportal können diese Dienstleistungen jetzt von zu Hause oder unterwegs erledigt werden. Damit schafft die Stadt einen zentralen, digitalen Zugangspunkt zur Verwaltung, der, laut Oberbürgermeister Pit Clausen, "noch bürgerfreundlicher und moderner" ist.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG