Die wenigsten Daten werden noch (nur) in Aktenordnern gesammelt - sie wurden längst durch Internet, Clouds & Co. abgelöst. Das macht den Datenschutz immer schwieriger und unkontrollierbarer. - © Erwin Wodicka
Die wenigsten Daten werden noch (nur) in Aktenordnern gesammelt - sie wurden längst durch Internet, Clouds & Co. abgelöst. Das macht den Datenschutz immer schwieriger und unkontrollierbarer. | © Erwin Wodicka

NW Plus Logo Kommentar Totale Daten-Transparenz

Silke Kröger

Wie vielen Bürgern der Schutz ihrer Melderegister-Daten wichtig ist, lässt sich aufgrund fehlender städtischer Statistiken kaum ermitteln. Ebenso im Dunkeln bleibt, wem überhaupt die Datensammlung im zentralen Melderegister und die daraus resultierenden möglichen Folgen bewusst sind. Und: Menschen reagieren eher selten bei Dingen, die scheinbar weit weg sind. Auch beim Verwaltungsregister sind konkrete Folgen für den Einzelnen eher selten – und mitunter nie – spürbar. Erst wenn beispielsweise eine unliebsame Person, ein Stalker gar, ein aggressiver Ex-Partner oder auch ein Inkasso-Unternehmen die aktuelle Adresse herausgefunden hat und den Bürger direkt kontaktiert – dann wird überlegt und nachgeforscht, wie das eigentlich passieren konnte.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema