In diesem Bielefelder Haus wohnt die Mieterin. - © Barbara Franke
In diesem Bielefelder Haus wohnt die Mieterin. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bielefeld Mieterin wehrt sich erfolgreich gegen Räumungsklage eines Großvermieters

Angebliche Falschaussagen und Wegbleiben: Die in Bielefeld bekannte Immobiliengruppe ZBVV wollte eine Mieterin rausschmeißen, weil sie eine Mietminderung durchgesetzt hatte. Das ging nach hinten los.

Jan-Henrik Gerdener

Bielefeld. Die Eingangstür ist defekt, die Heizkörper sind undicht und laufen aus und an der Wohnungsdecke ist ein Feuchtigkeitsfleck. Weil ihre Wohnung in einem katastrophalen Zustand ist, setzt Isabel Gil mit ihrem Anwalt eine Mietminderung durch. Ihr Vermieter will sie daraufhin vor die Tür setzen. Es folgt eine Verhandlung, in der der Vermieter eine mutmaßliche Falschaussage trifft und sogar dem Prozess fernbleibt. Wie nw.de berichtete, sind unzumutbare bauliche Zustände in den Wohnungen der Vermietergruppe Zentral Boden Vermietung und Verwaltung GmbH (ZBVV) kein Einzelfall...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema