Ab November wird die Artur-Ladebeck-Straße beginnen. Dann sollen die vier Fahrspuren auf zwei reduziert werden. - © Andreas Zobe/NW
Ab November wird die Artur-Ladebeck-Straße beginnen. Dann sollen die vier Fahrspuren auf zwei reduziert werden. | © Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Artur-Ladebeck-Straße

"Wir müssen unsere Kommunalpolitiker stoppen!"

Der Umbau der Artur-Ladebeck-Straße spaltet die Gemüter. Die Leserbriefe türmen sich in der Redaktion - und es finden sich interessante Hinweise und Ideen darin.

Alexandra Buck

Bielefeld. Nach wochenlangem Streit um den Verkehrsversuch in der Altstadt geht an der Artur-Ladebeck-Straße nun plötzlich alles ganz schnell. Ab November soll auf der Hauptverkehrsader ein geschützter Radweg entstehen, der Autoverkehr läuft dann nur noch einspurig. Und das sagen unsere Leser dazu: Als regelmäßiger Fahrradpendler finde ich, dass ein Umbau der Hauptverkehrsstraßen in Bielefeld mit tauglichen, am besten geschützten Fahrradwegen dringend nötig ist. Ich begrüße daher den geplanten Umbau der Artur-Ladebeck-Straße...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema