Der Bielefelder, der erstaunlich schnell mit einem E-Mountainbike beschleunigen konnte, musste schließlich zu Fuß weiter. - © Smybolfoto: SP-X
Der Bielefelder, der erstaunlich schnell mit einem E-Mountainbike beschleunigen konnte, musste schließlich zu Fuß weiter. | © Smybolfoto: SP-X
NW Plus Logo Aus dem Verkehr gezogen

Bielefelder rast mit getuntem E-Bike durch die Stadt

Die Polizei staunt über die Beschleunigung des Mountainbikes und findet einen ganz kleinen Grund dafür.

Jens Reichenbach

Bielefeld. Weil das Elektro-Fahrrad enorm schnell fuhr und vor allem aus dem Stand mit starker Beschleunigung auffiel, haben Polizeibeamte am Dienstag, 7. September, an der Eckendorfer Straße einen Radler mit einem Elektro-Mountainbike angehalten. Ihre Einschätzung war nicht falsch. Die Beamten zogen das E-Bike sofort aus dem Verkehr. Wie die Polizei mitteile, stoppten die Beamten das Mountainbike gegen 20 Uhr auf dem Radweg der Eckendorfer Straße. Zuvor hatte der 36-jährige Radler von einer roten Ampel aus innerhalb kürzester Zeit 45 km/h erreicht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema