Unser Startpunkt: An der Ferdinandstraße am Luttertal geht's los - so wie hier sind die Schilder nun überall perfekt. - © Kurt Ehmke
Unser Startpunkt: An der Ferdinandstraße am Luttertal geht's los - so wie hier sind die Schilder nun überall perfekt. | © Kurt Ehmke

NW Plus Logo Bielefeld Ein Jahr nach dem Desaster: Wir haben erneut dieselbe Radtour getestet

Als die Stadt ihre neuen Freizeitradrouten vorstellte, machte sich die NW auf den Weg - und war schnell entnervt. Zu viel Chaos auf den Strecken. Nun gab es den Check: Ist es besser geworden?

Kurt Ehmke

Bielefeld. Der Ärger war groß, die Empörung schlug bei vielen fast schon in Ironie und Zynismus um, als die Stadt vor knapp einem Jahr ihre neuen Freizeitrouten, die neuen Schilder sowie die Idee der Knotenpunkte vorstellte. Gerade die Knotenpunkte, die wie ein Netz über die Stadt verteilt liegen, sollten eine große Hilfe sein. Heraus kam über ein Sammelsurium von teils wahnwitzigen Fehlern eher ein Schildbürgerstreich denn eine Hilfe für Radfahrer. Stück für Stück wurde dann einiges korrigiert, teilweise im Schneckentempo, vereinzelt gibt es noch heute krude Hinweise...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren