Jo und Hanni in trauter Zweisamkeit im Februar 2021. - © Hans Dieter Prester
Jo und Hanni in trauter Zweisamkeit im Februar 2021. | © Hans Dieter Prester

NW Plus Logo Bielefeld Große Erleichterung: Bielefelder Storchenpaar wieder aufgetaucht - zu dritt

Jo und Hanni sind zurück in der Johannisbachaue. Und sie sind nicht allein: Ein Weggefährte bemächtigte sich eines freien Horstes und bei dem Appetit sind die Frösche auf der Flucht.

Stefan Becker

Bielefeld. Kurz bevor Bielefeld im Schnee versank zeigte sich Afrika-Rückkehrer Jo erstmals wieder in der Johannisbachaue - mit Anfang Februar war der Zeitpunkt der Anreise eine kleine Sensation! Und drohte zu einem Drama zu werden, denn als die vielen Flocken fielen und die Temperaturen stürzten, war Jo plötzlich nicht mehr gesehen, erzählt Storchen-Kenner Hans Dieter Prester. Erst hoffte der Herbergsvater der eleganten Flieger, dass sich sein Jo nach Olderdissen abgemeldet hätte, wo der Haus-Storch namens Herr Meier ebenfalls gesichtet geworden war, und der Tisch traditionell gut gedeckt ist...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.