Nur weil die regulären Parkplätze fehlen, hat man kein Anrecht darauf, im Halteverbot zu stehen, sagt die Stadt. - © Andreas Zobe
Nur weil die regulären Parkplätze fehlen, hat man kein Anrecht darauf, im Halteverbot zu stehen, sagt die Stadt. | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Bielefeld

Kritik an Parkknöllchen mitten im Bielefelder Schnee-Notstand

Weil kaum Parkplätze frei sind, stehen viele Autofahrer nicht vorschriftsmäßig - das wird geahndet, und das wiederum ärgert viele. Supermärkte schleppen sogar ab.

Jens Reichenbach

Bielefeld. „Dass man bei diesem Schnee-Ausnahmezustand noch Parkknöllchen verteilt, ist schon unverschämt", sagt Mehmet Aydin. Der Bielefelder suchte in der Nacht zu Donnerstag eine knappe halbe Stunde vergeblich einen Parkplatz rund um die Viktoriastraße in der Bielefelder Innenstadt. Schließlich stellte er seinen BMW in der Einbahnstraße Brüderpfad ins Halteverbot. „Ich stand so weit an der Seite, da hätte sogar ein Lkw durchkommen können", schwört Aydin. Aber das Ordnungsamt verteilte am Morgen ein 15-Euro-Ticket...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG