0
Dass Verwandte wegen Corona auf der Intensivstation landen könnten, löst bei Vielen Ängste aus. Ein Nährboden für Betrüger, die diese Angst ausnutzen. - © Symbolfoto: picture alliance/dpa
Dass Verwandte wegen Corona auf der Intensivstation landen könnten, löst bei Vielen Ängste aus. Ein Nährboden für Betrüger, die diese Angst ausnutzen. | © Symbolfoto: picture alliance/dpa

Bielefeld Achtung, die zweite Welle der Corona-Betrüger rollt!

Die Kripo warnt: Die Täter setzen ihre verängstigten Opfer mit eiligen, aber teuren Behandlungskosten unter Druck.

Jens Reichenbach
06.02.2021 | Stand 04.02.2021, 20:06 Uhr

Bielefeld. Es ging um eine angebliche Corona-Erkrankung. Wie die Polizei mitteilte, haben Betrüger am Mittwoch, 3. Februar, eine Bielefelderin in Ummeln um ihr Erspartes gebracht. Die Polizei warnt ausdrücklich vor den Maschen der Corona-Betrüger. Aktuell läuft offenbar die zweite Welle der Betrugsversuche. Bereits im Frühling gab es zahlreiche Betrugsmaschen mit dem Thema Corona.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG