Mitglieder des Bielefelder Bündnis gegen Rechts versammeln sich zum Gegenprotest gegen die AfD. - © Barbara Franke
Mitglieder des Bielefelder Bündnis gegen Rechts versammeln sich zum Gegenprotest gegen die AfD. | © Barbara Franke

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder protestieren gegen AfD-Gedenken an "Opfer islamistischer Gewalt"

Zum "Gedenken der Opfer islamistischer Gewalttaten" halten Anhänger der AfD in der Bielefelder City eien Mahnwache ab. Das Bündnis gegen Rechts findet das heuchlerisch.

Lieselotte Hasselhoff
Ivonne Michel

Bielefeld. Vor dem Bielefelder Rathaus haben sich Anhänger der AfD versammelt, um der "Opfer der islamistischen Gewalttaten" zu gedenken. Mit Transparenten und Kerzen hielten die rund zehn Demonstranten, die zu der Veranstaltung gekommen waren, ab etwa 11 Uhr ihre Mahnwache ab. Gegen die Veranstaltung hatte das Bündnis gegen Rechts um den Bielefelder Grünen-Vertreter Klaus Rees mobilisiert. Rund 100 Bielefelder sind dem Aufruf gefolgt. Sie versammelten sich auf der gegenüberligenden Straßenseite und hielten Transparente in die Höhe...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group