Thomas und Daniela Bauer in der Kleiderkammer in Quelle. Stapelweise haben die Bielefelder hier ihre Sachen abgegeben – auch außergewöhnliche Jacken sind dabei. - © Sarah Jonek
Thomas und Daniela Bauer in der Kleiderkammer in Quelle. Stapelweise haben die Bielefelder hier ihre Sachen abgegeben – auch außergewöhnliche Jacken sind dabei. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefeld Bielefelder räumen in der Corona-Krise ihre Schränke aus

In Quelle hat eine neue Kleiderkammer eröffnet – und die Bielefelder bringen kistenweise abgelegte Kleidung. Auch in anderen Läden boomt Second-Hand. Eine kunterbunte Übersicht.

Ariane Mönikes

Bielefeld. Bielefeld räumt in der Corona-Zeit auf: Der Keller wird entrümpelt, leere Flaschen zum Container gebracht und der Sperrmüll zum Wertstoffhof gekarrt. Und auch der Kleiderschrank ist bei vielen dran. Aber wohin mit den ganzen Sachen? Anlaufstellen gibt es in Bielefeld jedenfalls zur Genüge, gerade ist eine neue hinzugekommen. Thomas Bauer vom Verein „Wundertüte Lebensmittel" hat am Wochenende im Eckhaus an der Kreuzung Café Sport, Carl-Severing-Straße 55, eine Kleiderkammer eröffnet...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group