Auswertung eines Coronatests. - © Symbolfoto: Pixabay
Auswertung eines Coronatests. | © Symbolfoto: Pixabay

NW Plus Logo Bielefeld 8.000 Tests für Kitas und Schulen: Bielefelder Ärzte über Massentests besorgt

Die Beschäftigten in den Bielefelder Schulen und Kitas können sich künftig alle zwei Wochen lang testen lassen. Wie das funktionieren soll, weiß niemand. Weder Stadt noch Ärzte sind informiert. Und jetzt?

Ingo Kalischek

Bielefeld. Die rund 8.000 Beschäftigten in den Bielefelder Schulen und Kitas sollen künftig alle zwei Wochen getestet werden. Das plant das Land NRW. Die Stadt ist skeptisch und verärgert. Ebenso die niedergelassenen Ärzte. Über sie sollen die Tests künftig laufen. Doch wie soll das funktionieren, wenn niemand Bescheid weiß und wenn die Praxen schon jetzt ausgelastet sind? Genau diese Frage stellt sich Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. „Es ist nichts mit uns abgesprochen", sagt er. Alles, was die Stadt dazu aktuell wisse, stehe in einer Pressemitteilung. Mehr nicht...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group