Maximilian Kneller (r.) von der AfD anlässlich der Bundestagswahl im Bielefelder Rathaus. - © Sarah Jonek
Maximilian Kneller (r.) von der AfD anlässlich der Bundestagswahl im Bielefelder Rathaus. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefeld Er drohte mit "Hatefuck": Umstrittener AfD-Kandidat will in Bielefelder Rat

Bereits die in der Entstehung befindliche Ratsliste der AfD für die kommende Kommunalwahl wirft Fragen auf.

Stefan Becker

Bielefeld. Ein AfD-Kandidat, der 2015 wegen sexistischer Äußerungen Schlagzeilen machte, soll für die Bielefelder Partei in den Rat einziehen. Gleich hinter dem OB-Kandidaten Florian Sander nominierte die AfD den 27-jährigen Maximilian Kneller. Vor fünf Jahren manövrierte sich der damalige Student der Politikwissenschaften mit zwei sexistischen Posts schlagartig in die Öffentlichkeit...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.