0
Häusliche Gewalt und Sexualstraftaten sind leider immer noch Realität. In Bielefeld stieg die Zahl der Taten zuletzt merklich an. - © Symbolfoto: picture alliance
Häusliche Gewalt und Sexualstraftaten sind leider immer noch Realität. In Bielefeld stieg die Zahl der Taten zuletzt merklich an. | © Symbolfoto: picture alliance

Bielefeld Sexualstraftaten in Bielefeld um 85 Prozent gestiegen

335 Sexualstraftaten und 835 Fälle von häuslicher Gewalt in einem Jahr. Frauen- und Mädchenhäuser rufen am Montag zur Demo gegen Gewalt an Frauen auf: "Reclaim the Night".

Jens Reichenbach
24.11.2019 | Stand 25.11.2019, 09:50 Uhr

Bielefeld. Die Frauenhäuser in Deutschland sind hoffnungslos überlaufen. Die Zahl der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung steigt beträchtlich. Allein in Bielefeld kletterte die Zahl der Taten von 181 im Jahre 2016 über 282 im Folgejahr bis auf 335 Taten im vergangenen Jahr. Das ist ein Anstieg von 85 Prozent innerhalb von zwei Jahren. 65 der 335 Fälle betraf den neuen Straftatbestand „sexuelle Belästigung", den es 2016 noch nicht gab. 44-mal ermittelte die Kripo wegen Vergewaltigung oder schwerer sexueller Nötigung. Neues Gesetz seit 2017 und Anstieg bei der Prostitution Sehr stark stieg auch die Zahl der Straftaten, die unter "Ausnutzen sexueller Neigungen" zusammengefasst werden (in zwei Jahren von 28 auf 112 Taten). Darunter ist unter anderem  "Ausüben verbotener Prostitution" zu verstehen und das "Verbreiten pornografischer Erzeugnisse". Dazu kamen 835 Fälle häuslicher Gewalt. Die Dunkelziffer nicht angezeigter Taten dürfte in beiden Bereichen ebenfalls sehr hoch sein, sagten Experten. Die Opfer dieser Taten sind in den meisten Fällen Frauen und Kinder. Frauen und Mädchen kommen zu "Reclaim the Night" Die Gleichstellungsstelle und die Frauen- und Mädchenprojekte der Stadt rufen deshalb am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen" zu einer Demo auf. Unter dem Motto „Reclaim the Night" („Wir erobern uns die Nacht zurück") startet am Montag, 25. November, um 18 Uhr vor dem Alten Rathaus ein Umzug durch die Innenstadt bis zur Kunsthalle. Alle Mädchen und Frauen sind eingeladen, am Umzug teilzunehmen und damit genauso für ein gewalt- und angstfreies Leben zu demonstrieren wie auch für das Recht, auch bei Dunkelheit ohne Angst in den Innenstädten unterwegs zu sein.

realisiert durch evolver group