0
Sportamtsleiter Joachim Middendorf hält Reste des Gummigranulats in der Hand. Damit sind viele Bielefelder Sportplätze ausgestattet. - © Andreas Zobe
Sportamtsleiter Joachim Middendorf hält Reste des Gummigranulats in der Hand. Damit sind viele Bielefelder Sportplätze ausgestattet. | © Andreas Zobe

Bielefeld Zu viel Mikroplastik: Bielefelder Kunstrasenplätzen droht das Aus

Die Stadt Bielefeld hat bereits reagiert

Ingo Kalischek
15.07.2019 | Stand 15.07.2019, 07:08 Uhr

Bielefeld. Kunstrasenplätze stehen in der Sportwelt hoch im Kurs. Doch sie sind umstritten. Sie sind für tonnenweise Mikroplastik in der Umwelt verantwortlich. Deshalb prüft die EU aktuell ein Verbot. Das hätte bittere Folgen für viele Bielefelder Sportvereine. Die Stadt hat reagiert.

realisiert durch evolver group