0
Baulandstratege: Markus Lewe, Oberbürgermeister von Münster, besucht einmal im Monat Unternehmen. „Die sagen mir: ,Bauen Sie Wohnungen für unsere Mitarbeiter’." - © Jörg Dieckmann
Baulandstratege: Markus Lewe, Oberbürgermeister von Münster, besucht einmal im Monat Unternehmen. „Die sagen mir: ,Bauen Sie Wohnungen für unsere Mitarbeiter’." | © Jörg Dieckmann

Bielefeld Warum ist Münster so viel schneller als Bielefeld?

Wie mehr Sozialwohnungen entstehen und warum Wohnungspolitik nichts für Partei-Apparatschiks ist

Sebastian Kaiser
28.06.2019 | Stand 28.06.2019, 08:00 Uhr

Bielefeld. In der Baulandpolitik geht Münster seit 2014 einen Weg, der in Bielefeld zwar geplant, aber noch umstritten ist: Die Stadt greift in den Markt ein. Städtische Grundstücke und Baugenehmigungen werden nicht länger Investoren angeboten, die das meiste Geld auf den Tisch legen. Vielmehr macht die Stadt umfangreiche Vorgaben. Damit schafft sie es auch, Mieten und Grundstückspreise zu beeinflussen. Ein Modell für Bielefeld?

realisiert durch evolver group