Das Tiny-House hat auch eine kleine Terrasse. - © Lena Kley
Das Tiny-House hat auch eine kleine Terrasse. | © Lena Kley
NW Plus Logo Mit Video

Minihaus aus recyceltem Material: So sieht das Tiny House von Innen aus

Der Museumsbauer Andreas Zelle hat in der Corona-Zeit ein Minihaus gebaut und dafür alte Materialien von mehreren Ausstellungen recycelt. Dabei herausgekommen ist ein sehr besonderes Haus, das gemietet werden kann.

Lena Kley

Stemwede. Wohin mit all den alten Materialien der vielen Ausstellungen? Das hat sich Museumsbauer Andreas Zelle schon oft gefragt. Immer wieder blieben danach gut erhaltene Holzteile und andere Materialien übrig. Zu schade zum Wegwerfen, zu sperrig zum längeren Aufbewahren.In ihm wuchs die Idee, ein Tiny-House aus den Überresten dieser Kunstwerke zu bauen. Doch immer fehlte dafür die Zeit. Dann kam die Pandemie und mit ihr die große Flaute für Kulturschaffende. Und einige Monate später war das kleine blaue Haus fertig...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG