0
Der Weltraum in Everspace präsentiert sich wunderschön - und gefährlich. Aus der Cockpit- lässt sich im Spiel auch in die Verfolgerperspektive wechseln. - © Swordfish Games
Der Weltraum in Everspace präsentiert sich wunderschön - und gefährlich. Aus der Cockpit- lässt sich im Spiel auch in die Verfolgerperspektive wechseln. | © Swordfish Games

Games "Everspace 2" im Test: Ein Fest für Fans von Weltraum-Shootern

Der zweite Teil der in Deutschland produzierten Space-Simulation ist storylastiger, geradliniger und erinnert stark an das "Freelancer" von 2003 - und die Entwickler sind noch gar nicht fertig.

Björn Vahle
30.04.2021 | Stand 30.04.2021, 13:55 Uhr |

Es gibt schlimmere Vergleiche als den mit einem der am höchsten gelobten Weltraum-Rollenspiele: Als geistiger Nachfolger des Microsoft-Hits "Freelancer" wird die Produktion "Everspace 2" vom deutschen Entwickler Rockfish Games aus Hamburg gehandelt, als "Diablo" im Weltraum gar. Dabei befindet sich das Spiel bisher noch im Early Access, ist also noch gar nicht ganz fertig. Dennoch lässt sich bereits ziemlich genau sagen, ob es den Vergleichen gerecht wird, was man als Spieler erwarten darf - und was nicht. Ein Überblick samt Empfehlungen.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren