0
Am Anfang der Story können Spieler aussuchen, ob sie lieber einen männlichen (r.) oder weiblichen (l.) Hauptcharakter haben wollen. - © miHoYo
Am Anfang der Story können Spieler aussuchen, ob sie lieber einen männlichen (r.) oder weiblichen (l.) Hauptcharakter haben wollen. | © miHoYo

Games "Genshin Impact" im Test: Was ist dran am chinesischen Erfolgshit?

Das kostenlose Online-Rollenspiel ist ein echter Überraschungserfolg. Es lockt mit einer farbenfrohen Welt und einer tollen Story. Doch wie problematisch ist das Finanzierungsmodell?

Judith Gladow
17.10.2020 | Stand 18.10.2020, 17:55 Uhr

Das neue Rollenspiel Genshin Impact hat gerade einen rekordverdächtigen Erfolgsstart hingelegt. Mehrere Millionen Downloads in wenigen Tagen, zahlreiche Gamer streamen am laufenden Band live. Und es bringt seinem chinesischen Entwicklungsstudio einen echten Geldsegen. Die Kosten, die die Firma miHoYo in das Spiel investiert hat, waren laut eines Berichts von PC Games in nur zwei Wochen wieder drin.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group