0
Vater J.R. Storment (v. l.), Sohn Oliver, Mutter Jessica und Wiley. Unter dem Bild schreibt Storment, er habe es bei Wileys erstem Konzert wenige Wochen zuvor aufgenommen. - © J.R. Storment
Vater J.R. Storment (v. l.), Sohn Oliver, Mutter Jessica und Wiley. Unter dem Bild schreibt Storment, er habe es bei Wileys erstem Konzert wenige Wochen zuvor aufgenommen. | © J.R. Storment

Nach Tod seines Sohnes Workaholic appelliert an andere Eltern: "Arbeitet nicht so lang!"

Kristina Grube
12.09.2019 | Stand 12.09.2019, 20:32 Uhr

Portland. Als J.R. Storment die für Eltern wohl schrecklichste Nachricht erhielt, war der Unternehmensgründer - wie die meiste Zeit der vergangenen acht Jahre - bei der Arbeit. Auf seinen Fleiß war er bis zu diesem Tag stolz. Nur wenige Minuten vorher habe er in einer Konferenz noch geprahlt, dass er in den vergangenen acht Jahren nie länger als eine Woche am Stück Urlaub genommen habe. Dann klingelte sein Telefon.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group