0
Das Weingut Minges im Jahre 1905. Das Gefühl für die sensible Arbeit mit den Reben wurde über Jahrzehnte weiter vererbt. - © Weingut Minges
Das Weingut Minges im Jahre 1905. Das Gefühl für die sensible Arbeit mit den Reben wurde über Jahrzehnte weiter vererbt. | © Weingut Minges

"Mein Wein" Der Weinberg entscheidet über die Trauben

Seit acht Generationen hat sich die Familie Minges im pfälzischen Flemlingen dem Weinbau verschrieben. Theo und Regine Minges keltern hier als temperamentvolles Vater-Tochter-Gespann charaktervolle und unverwechselbare Weine.

Maike von Galen
22.08.2020 | Stand 20.08.2020, 08:40 Uhr

Wenn die Winzerin Regine Minges von ihren Weinreben schreibt oder erzählt, dann hört man heraus, dass in ihr eigentlich eine Künstlerin steckt. Trotz Kindheit und Jugend auf dem elterlichen Weingut war der Einstieg ins Unternehmen lange nicht ihr Plan. „Meine Eltern haben mir da nie Druck gemacht, dafür bin ich sehr dankbar", sagt sie. Dabei besteht das Weingut schon in achter Generation – seit 1874 bauen die Minges im heutigen Anwesen, dem ehemaliger Zentkeller der Grafen von der Leyen, Wein aus.

realisiert durch evolver group