Zunehmend fordern auch Patienten einen Corona-Abstrich von ihren Hausärzten, die keine Symptome aufweisen oder Kontakt zu einem Infizierten hatten. - © picture alliance
Zunehmend fordern auch Patienten einen Corona-Abstrich von ihren Hausärzten, die keine Symptome aufweisen oder Kontakt zu einem Infizierten hatten. | © picture alliance

NW Plus Logo Pandemie Corona-Tests überlasten Hausärzte: Das müssen Patienten jetzt wissen

Ob mit oder ohne Symptome: Immer mehr Patienten fordern Abstriche, doch wann sind diese nötig? Ein Überblick.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Bielefeld/Bad Oeynhausen. In NRW leben immer mehr Menschen in einem Corona-Risikogebiet. Laut Robert Koch-Institut haben am Donnerstag 19 Großstädte und Kreise die Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten. Hinzu kommen viele weitere Städte und Kreise wie Bielefeld, Gütersloh oder Lippe, die bereits den Grenzwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen gerissen haben. Die Folge: Weitere Einschränkungen im öffentlichen und auch im privaten Leben, die sich auch innerhalb von NRW unterscheiden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group