0
Xavier Naidoo hat sich vor Gericht gegen Antisemitismus-Vorwürfe gewehrt.  - © picture alliance/KEYSTONE
Xavier Naidoo hat sich vor Gericht gegen Antisemitismus-Vorwürfe gewehrt.  | © picture alliance/KEYSTONE

Analyse Xavier Naidoo darf nicht als Antisemit bezeichnet werden. Was verraten seine Textzeilen?

Der Sänger behauptete vor Gericht, antisemitische Sprachcodes seien ihm nicht bekannt. Seine Texte sind allerdings voll davon.

Matthias Schwarzer
18.07.2018 | Stand 18.07.2018, 08:24 Uhr

Regensburg. Die Songtexte von Xavier Naidoo stehen seit Jahren immer wieder in der Diskussion. In gleich mehreren Songs benutzt der Sänger fragwürdige Sprache. Einmal kostete ihn das die Teilnahme am Eurovision Song Contest - der NDR zog die Nominierung nach heftiger Kritik zurück. Weitere Konsequenzen blieben bislang jedoch aus.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group