Würzburgs Wagner klärt vor Ben Zolinski. - © Wilfried Hiegemann
Würzburgs Wagner klärt vor Ben Zolinski. | © Wilfried Hiegemann

SC Paderborn Der SC Paderborn und die Würzburger Kickers trennen sich ohne Tore

Das Spiel im Liveticker auf nw.de

Kevin Bublitz

Paderborn. Der SC Paderborn empfingt die Würzburger Kickers in der Benteler Arena. SCP-Coach Steffen Baumgart hatte vor dem Gegner gewarnt. "Die kommen auch nach Paderborn, weil sie hier etwas holen wollen", so der SCP-Trainer vor dem Spieltag. In gewisser Weise sollte er Recht behalten, immerhin ergatterten die Gäste einen Punkt in der Paderstadt. Nach einer sehr verhaltenen Anfangsphase dauerte es bis kurz vor der Halbzeit, als der SCP etwas mehr Kontrolle über die Partie bekam. Wirklich zwingende Torchancen blieben jedoch bis zum Pausenpfiff Mangelware. Mit dem Seitenwechsel entwickelten die Paderborner mehr Zug zum Tor. Ritters Chance in der 51. Minute verhinderte Würzburgs Torwart Drewes. Aufreger in der 68. Minute: Ritter wird im Strafraum gelegt, der Elfmeterpfiff blieb jedoch aus. Nach dieser Szene intensivierten die Mannen von Steffen Baumgart ihre Bemühungen und sorgten für Druck auf das Tor der Würzburger Kickers. Die beste Gelegentheit endete am Pfosten des Tores von Drewes, nach Ecke Ritter hatte Strohdiek den Ball ans Aluminium geköpft (86. Minute). Trotz der Schlußoffensive des SCP sprang am Ende nichts Zählbares dabei heraus. An der Tabellenkonstellation verändert sich der Abstand zwischen dem SCP und SC Magdeburg. Dank der Magdeburger Niederlage gegen Rostock liegt Paderborn nur einen Punkt zurück und hat noch das Nachholspiel gegen Meppen in der Hinterhand. Das Spiel hier im NW-Liveticker zur Nachlese:

realisiert durch evolver group