Transfer: Noch trägt Konstantin Kerschbaumer das Trikot des FC Brentford. Schon bald wird er in den Farben der Arminia auflaufen. - © picture alliance/empics
Transfer: Noch trägt Konstantin Kerschbaumer das Trikot des FC Brentford. Schon bald wird er in den Farben der Arminia auflaufen. | © picture alliance/empics

Arminia Bielefeld Kerschbaumer schließt sich der Arminia an

Der Wechsel des Österreichers soll am Mittwoch offiziell verkündet werden. Konstantin Kerschbaumer kommt auf Leihbasis vom englischen Zweitligisten FC Brentford

Carsten Blumenstein

Bielefeld. Konstantin Kerschbaumer soll der neue Strippenzieher im Mittelfeld des Fußball-Zweitligisten DSC Arminia werden. Bisher war der 24-jährige Österreicher für den englischen Zweitligisten FC Brentford (Vertrag bis 2019) am Ball, auf Leihbasis wird er für ein Jahr in Bielefeld unterschreiben. „Der Vertrag ist fast fix. Alle Parteien sind sich einig, es fehlen nur noch Kleinigkeiten", erklärt Tim Placke aus der Medienabteilung des DSC. Kerschbaumer hat den Medizincheck absolviert, am Laktattest der Arminia im Herforder Ludwig-Jahn-Stadion nahm er ebenfalls bereits teil. Mit einer Gastspielerlaubnis trainierte der ehemalige U-19-Nationalspieler der Alpenrepublik am Dienstag mit, am Mittwoch sollen die letzten Formalitäten geklärt werden. Kerschbaumer spielte seit 2015 in London, in seiner ersten Saison kam der offensive Mittelfeldspieler auf 30 Einsätze in der Championship (keine Tore), in der abgelaufenen Spielzeit schoss er in 20 Partien einen Treffer und gab sechs Torvorlagen. Zuvor war der Niederösterreicher in seiner Heimat für unter anderem für Admira Wacker, SKN St. Pölten, Rapid Wien und First Vienna aktiv. Innenverteidiger Cacutalua verlässt den DSC Nach Patrick Weihrauch, Andraz Sporar und Stefan Ortega ist Kerschbaumer der vierte Neue des DSC Arminia, weitere Zugänge sollen in den nächsten Tagen noch folgen. Allerdings nicht auf der Torhüterposition. Ortega bekommt die Nummer eins auf dem Trikot, Nikolai Rehnen und Baboucarr Gaye sind die Backups für den 24-Jährigen. Gesucht werden vom DSC vor allem Akteure für die defensiven Außenbahnen. Einen neuen Verein gefunden hat Malcolm Cacutalua, auch bei ihm sind letzte Formalitäten noch zu klären. Der Innenverteidiger verlässt Arminia nach nur einem Jahr und zwölf Ligaeinsätzen wieder. Beim 1:1 in Aue in der Hinrunde konnte sich der 22-Jährige als Torschütze auszeichnen. In der Rückrunde kam er aber fast gar nicht mehr zum Einsatz, unter Trainer Jeff Saibene spielte Cacutalua keine Rolle mehr. Die Fans sind unterdessen heiß auf die neue Arminia: Zwei Wochen nach Beginn des Dauerkartenverkaufs haben die Bielefelder bereits 6.500 Dauerkarten verkauft.

realisiert durch evolver group