0
Ugo Humbert aus Metz genießt jeden Moment bei der Siegerehrung – auch das Fotoshooting mit dem Pokal der Noventi Open. Foto: DPA - © DPA/Marius Becker
Ugo Humbert aus Metz genießt jeden Moment bei der Siegerehrung – auch das Fotoshooting mit dem Pokal der Noventi Open. Foto: DPA | © DPA/Marius Becker

Tennis in Halle Das große Siegerlächeln: Ugo Humbert gewinnt überraschend die Noventi Open

Der junge Franzose schlägt auf dem Weg zum Titel Alexander Zverev und Andrey Rublev. Das Turnier trotzt der Pandemie, doch eine Idee könnte für Unruhe sorgen.

Martin Fröhlich
20.06.2021 | Stand 20.06.2021, 20:42 Uhr

Halle. Mitten in der Corona-Zeit hat beim Tennisturnier in Halle die Zukunft begonnen. Zumindest darf man das sportlich so betrachten. Im Finale der Noventi Open stand diesmal nicht Altmeister Roger Federer (39). Der weilte am Finalsonntag längst wieder zu Hause in der Schweiz. Der Rekordchampion hatte so früh wie noch nie die Koffer gepackt, war am Kanadier Felix Auger-Aliassime gescheitert. Der ist 20 Jahre alt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG