Dennis Srbeny (2. v. r.) sprühte am Samstag beim DFB-Pokalspiel in Wernigerode vor Spielfreude und verbuchte insgesamt vier Assists. - © Imago Images
Dennis Srbeny (2. v. r.) sprühte am Samstag beim DFB-Pokalspiel in Wernigerode vor Spielfreude und verbuchte insgesamt vier Assists. | © Imago Images

NW Plus Logo SC Paderborn Paderborner Luxusprobleme um Srbeny und Co.

Beim SCP ist der Konkurrenzkampf im Angriff und offensiven Mittelfeld derzeit deutlich härter als vergangene Saison. Das spürt auch Dennis Srbeny, der nun im DFB-Pokal beste Eigenwerbung betrieb.

Frank Beineke

Paderborn. Die Rolle als Ersatzspieler ist für Dennis Srbeny nichts Neues. Schon in der Hinrunde der vergangenen Saison war der Offensiv-Akteur des SC Paderborn oftmals nur als Joker zum Einsatz gekommen. Auch in den ersten beiden Zweitligapartien der neuen Spielzeit musste Srbeny zunächst auf der Bank Platz nehmen. Es gibt allerdings einen feinen Unterschied: Während der 28-Jährige in der Vorsaison in eine veritable Formkrise geschlittert war, befindet sich Srbeny derzeit eigentlich in einer Topverfassung.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema