0
KSC-Torschütze Lucas Cueto (r.) und Teamkollege Philipp Hofmann jubeln beim DFB-Pokalspiel in Leverkusen über den 1:0-Führungstreffer. - © picture alliance/dpa
KSC-Torschütze Lucas Cueto (r.) und Teamkollege Philipp Hofmann jubeln beim DFB-Pokalspiel in Leverkusen über den 1:0-Führungstreffer. | © picture alliance/dpa
SCP-Splitter

Paderborns nächster Gegner tankt Selbstvertrauen im Pokal

Der KSC feiert einen Sensationssieg in Leverkusen und erwartet nun den SCP. Ein Ex-Paderborner wird Interimscoach bei einem Drittligisten. Und ab sofort gibt's Karten fürs nächste Paderborner Heimspiel. Hier sind die neuesten SCP-Splitter.

Frank Beineke
28.10.2021 | Stand 28.10.2021, 15:53 Uhr

Paderborn. An Selbstvertrauen sollte es dem Karlsruher SC nicht mangeln, wenn die Badener an diesem Sonntag, 31. Oktober, um 13.30 Uhr im heimischen Wildparkstadion gegen den SC Paderborn spielen. Zwar verlor das Team von Trainer Christian Eichner in der 2. Bundesliga zuletzt mit 1:3 in Düsseldorf, doch im DFB-Pokal gelang den Badenern am Mittwoch eine dicke Überraschung. So feierte der KSC einen 2:1 (1:0)-Erfolg bei Bayer 04 Leverkusen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG