Julian Justvan (vorne r.) hat soeben das 2:1 erzielt. Mit ihm jubeln (v. l.) 1:0-Torschütze Sven Michel und Chris Führich. - © Besim Mazhiqi
Julian Justvan (vorne r.) hat soeben das 2:1 erzielt. Mit ihm jubeln (v. l.) 1:0-Torschütze Sven Michel und Chris Führich. | © Besim Mazhiqi

NW Plus Logo SC Paderborn Der SC Paderborn zittert sich gegen Aue zum verdienten Lohn

Der SCP betreibt im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue Chancenwucher, trifft drei Mal Aluminium und feiert dank des Debüt-Treffers von Julian Justvan einen 2:1-Erfolg gegen starke Gäste aus Sachsen.

Frank Beineke

Paderborn. Die Zweitliga-Kicker des SC Paderborn stellten die Nerven ihrer Fans am Sonntag mal wieder gewaltig auf die Probe. Im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue vergaben sie bei einer 2:1-Führung diverse gute Chancen. Hinzu kam Pech bei drei Aluminiumtreffern. Doch die Fußball-Weisheit, dass solcher Chancenwucher vom Gegner bestraft wird, sollte sich diesmal nicht bewahrheiten. Denn am Ende blieb es beim verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg für die Gastgeber, die mit dem sechsten Saisonsieg ihren recht beruhigenden Puffer auf die Abstiegsplätze wahren konnten...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group