0
Ist auch eine Bühne: Die Benteler Arena, Spielstätte des SC Paderborn. - © Marc Köppelmann
Ist auch eine Bühne: Die Benteler Arena, Spielstätte des SC Paderborn. | © Marc Köppelmann

Paderborn Paderborn setzt für neue Kampagne auf den SCP

Diesmal rückt das Stadtmarketing die Stärken im Bereich Digitalisierung ins Rampenlicht und verbindet sie mit der Fußball-Bundesliga

Holger Kosbab
25.06.2019 | Stand 25.06.2019, 17:05 Uhr |

Paderborn. Digital ganz stark am Ball: Das ist auf den Punkt gebracht das Motto der neuen Marketingkampagne, mit der die Stadt Paderborn den erneuten Sprung des SC Paderborn in die 1. Fußball-Bundesliga für Eigenwerbung nutzen will. Da der Bekanntheitsgrad Paderborns seit dem ersten Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse vor fünf Jahren bereits stark angestiegen sei, soll diesmal die führende Rolle als digitale Modellkommune in NRW präsentiert werden. Dabei werden die Vorzüge der Digitalisierung in vielen Lebensbereichen mit dem Fußball verbunden. Ziel ist bundesweite Strahlkraft für die "Digitale Heimat PB". Gemäß der Devise "Bei uns rollt der Ball auch digital - Paderborn ist digitale Modellkommune in NRW" sollen Beispiele aus einzelnen Bereichen wie Verwaltung, Energie, Gesundheit, Verkehr, Bildung, Handel, Sicherheit, Tourismus und Lebensqualität mit der medialen Präsenz des Fußballs verknüpft werden. Dafür wird das Stadtmarketing gemeinsam mit Partnern unter anderem aus dem Sport, der Wirtschaft, dem Tourismus, dem Einzelhandel und dem Verein „Paderborn überzeugt" entsprechend intensiviert. 55.000 Euro sollen dazu außerplanmäßig bereit gestellt werden. Der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats muss dem noch zustimmen. Nach der erfolgreichen Teilnahme und dem zweiten Platz am bundesweiten Wettbewerb "Digitale Stadt" im Jahr 2017 ernannte Nordrhein-Westfalens Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart Ostwestfalen-Lippe mit Paderborn als Leitkommune zur ersten digitalen Modellregion im Land. Das Förderprojekt "Digitale Modellkommunen NRW" ermöglicht es dabei, Ideen und Visionen aus dem Wettbewerb konkret zu realisieren. Erstliga-Fußball wird für die Stadt zur Bühne Da die Projekte der Digitalisierung viele Bereiche des städtischen Lebens durchdringen, bestehe aus Sicht des Stadtmarketings mit der an den Fußball gekoppelten Werbung die Chance, Partner aus vielen Bereichen einzubinden und die Kampagne identitätsstiftend für ganz Paderborn zu verankern. So sollen Paderborns Stärken beim Digitalisierungsprozess herausgestellt werden, die Stadt als „Digitale Heimat PB" bundesweit Geltung bekommen und der Bundesliga-Fußball erneut zielgerichtet als Bühne für die Darstellung der Stadt dienen. Mit der neuen Kampagne sattelt das Stadtmarketing auf der "Paderborn ist erstklassig"-Kampagne zum erstmaligen Aufstieg in die 1. Liga in der Saison 2014/15 auf. Diese war aus Sicht der Stadt unbezahlbar und bot die Möglichkeit, die Stärken Paderborns bundesweit zu präsentieren. 200.000 Euro wurden in die begleitende Imagekampagne „Paderborn ist erstklassig" gesteckt. Hauptziel war damals, Paderborns Außenwahrnehmung als teilweise provinziell und rückständig selbstironisch in ein anderes Bild zu rücken. Dabei halfen flotte Sprüche wie: „Chancenverwertung können wir. 15 Jahre Geburtenüberschuss – Paderborn bleibt jung."

realisiert durch evolver group