0
In guter Form vor der Unterbrechung: Tim Borgstedt (im Angriff) und die Spieler des Post SV. Foto: BARBARA FRANKE - © Barbara Franke
In guter Form vor der Unterbrechung: Tim Borgstedt (im Angriff) und die Spieler des Post SV. Foto: BARBARA FRANKE | © Barbara Franke

Bielefeld Telekom-Trainer Petersen sieht Einfachrunde als "das maximal Mögliche“

Volleyball: Die Verbände werden demnächst entscheiden, wie und ob es weitergeht. Die Regionalliga-Herren des Post SV spielten vor dem Abbruch erfolgreich, benötigen aber vor einem Re-Start ausreichend Vorbereitung

Wolfgang Horstmann
19.01.2021 | Stand 19.01.2021, 17:36 Uhr

Bielefeld. In einer Einfachrunde soll die im Spätherbst bereits unterbrochene Spielzeit 2020/2021 zu Ende gespielt werden. Dies hatte der Bundesspielschuss im Deutschen Volleyball-Verband (DVV) Anfang Dezember entschieden. Dieser Beschluss betrifft aktuell das Regionalligateam des Telekom Post SV, da die erste Herrenmannschaft unter dem Dach des DVV angesiedelt ist.

Empfohlene Artikel