0
Ex-Armine Ritsu Doan bejubelt im Dress der japanischen Nationalmannschaft seinen 1:1-Ausgleichstreffer gegen Deutschland. - © picture alliance / ASSOCIATED PRESS
Ex-Armine Ritsu Doan bejubelt im Dress der japanischen Nationalmannschaft seinen 1:1-Ausgleichstreffer gegen Deutschland. | © picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Ritsu Doan trifft Arminia Bielefelds ganz kleiner Anteil am deutschen WM-Stolperstart

Mit der japanischen Nationalmannschaft trifft und siegt Ritsu Doan gegen die DFB-Elf. Beim DSC machte Doan vor zwei Jahren erstmals auf sich aufmerksam.

Benedikt Riemer
23.11.2022 | Stand 23.11.2022, 17:46 Uhr

Bielefeld. Die deutsche Nationalmannschaft ist wie schon 2018 mit einer Niederlage in die WM gestartet. Gegen Japan unterlag das Team von Trainer Hansi Flick mit 1:2 (1:0). Maßgeblichen Anteil am Comeback der Japaner hatte der ehemalige Profi von Arminia Bielefeld, Ritsu Doan, mit seinem 1:1-Ausgleichstreffer in der 76. Minute. Der 24-Jährige schnürte in der Saison 2020/21 die Schuhe für den DSC und avancierte rasch zu Fanliebling.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!