Die alte Synagoge steht in einem Hinterhof in Detmold. - © Jana Beckmann
Die alte Synagoge steht in einem Hinterhof in Detmold. | © Jana Beckmann

NW Plus Logo Er ist Eigentümer der Immobilie Anwalt von Rechtsextremen will historische Detmolder Synagoge abreißen

Ein Anwalt will auf seinem Grundstück eine ehemalige, denkmalgeschützte Synagoge abreißen. Die Stadt will das historische Gebäude erhalten. Pikant: Der Eigentümer gilt in OWL als Teil der rechten Strukturen.

Lukas Brekenkamp

Detmold/Bielefeld. Matitjahu Kellig ist fassungslos, wenn er von dem kleinen, verfallenen Bauwerk in der Detmolder Innenstadt erzählt. "Der Anblick dieses historischen Gebäudes, das wie eine Bruchbude dasteht, zerreißt mich", sagt der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Detmold. Gut möglich, dass er das noch weiter ertragen muss - denn der Besitzer will die alte Synagoge abreißen.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema