In den Impfstoff von Novavax setzt die Politik große Hoffnung, da viele Ungeimpfte ihre Zweifel mit fehlendem Vertrauen in die mRNA-Impfstoffe begründen. Doch bislang ist die Nachfrage sehr verhalten. - © picture alliance
In den Impfstoff von Novavax setzt die Politik große Hoffnung, da viele Ungeimpfte ihre Zweifel mit fehlendem Vertrauen in die mRNA-Impfstoffe begründen. Doch bislang ist die Nachfrage sehr verhalten. | © picture alliance

NW Plus Logo Vakzin von Novavax Viele freie Impftermine in OWL für Corona-Impfstoff Nuvaxovid

Die Nachfrage nach dem ersten Vakzin auf Protein-Basis ist gering. Vielerorts verzichten Kreise deshalb auf die Priorisierung und bieten das Mittel der gesamten Bevölkerung an.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Bielefeld. Der erhoffte Run auf den neuen Corona-Impfstoff des Herstellers Novavax ist bundesweit ausgeblieben. Auch in NRW melden sich nur wenige Interessenten in den Impfzentren, die den ersten Corona-Impfstoff auf Protein-Basis bislang als einzige Stellen im Land anbieten. Das Impfstoffangebot übersteigt aktuell trotz der geringen Lieferung von nur 309.000 Impfdosen für NRW deutlich die Nachfrage. In OWL verzichten deshalb einige Kreise bereits wenige Tage nach dem Impfstart auf die vorgegebene Priorisierung. Sie bieten das Vakzin nicht mehr nur zum großen Teil medizinischem Personal an, sondern der gesamten ungeimpften Bevölkerung ab 18 Jahren.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema