0
Zahlreiche Straßen und Wälder waren wegen Schäden oder der Gefahr herabfallender Äste gesperrt. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Zahlreiche Straßen und Wälder waren wegen Schäden oder der Gefahr herabfallender Äste gesperrt. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Gewitter angekündigt Zugausfälle, umgestürzte Bäume: Sturm "Ylenia" fegt durch OWL

In der Nacht zum Donnerstag sorgt das Orkantief für viele Polizeieinsätze durch umgestürzte Bäume. Die Bahn stellt in einigen Bundesländern den Fernverkehr ein.

Désirée Winter
17.02.2022 | Stand 17.02.2022, 15:21 Uhr |
Björn Vahle

Der Sturm „Ylenia" hat in Nordrhein-Westfalen in der Nacht für zahlreiche Polizeieinsätze gesorgt. Schwere Unfälle habe es jedoch zunächst nicht gegeben und auch verletzt wurde niemand, sagte eine Sprecherin der landesweiten Polizei am Donnerstagmorgen. Die Schülerinnen und Schüler in NRW durften am Donnerstag wegen des Sturms zu Hause bleiben.

Mehr zum Thema