Das Tragen von Masken in Bus und Bahn ist für die Fahrgäste seit langem Pflicht. Nun wird über die Einführung der 3G-Regel diskutiert. Das sorgt für Streit.   - © picture alliance
Das Tragen von Masken in Bus und Bahn ist für die Fahrgäste seit langem Pflicht. Nun wird über die Einführung der 3G-Regel diskutiert. Das sorgt für Streit.   | © picture alliance
NW Plus Logo Verkehr

3G-Regel bei Bussen und Bahnen in OWL umsetzbar?

Die Ampel-Parteien wollen nach eigenem Bekunden die 3G-Regel für Fahrgäste von Bussen und Bahnen einführen. Die Verkehrsunternehmen in OWL sehen das skeptisch.

Matthias Bungeroth

Bielefeld/Paderborn. Busse und Bahnen leiden seit dem Beginn der Corona-Pandemie besonders stark unter deren Folgen. Die Fahrgastzahlen gingen im Vorjahr zeitweise um 70 Prozent zurück. Doch mittlerweile vertrauen wieder viele Menschen den Angeboten von Bussen und Bahnen. Doch die von den Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP angestoßene Debatte um eine mögliche Einführung der 3G-Regel für die Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) stößt nun erneut auf Skepsis in der Branche...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG