NW News

Jetzt installieren

0
Ein Anwohner passiert nach den schweren Überschwemmungen in Euskirchen am Sonntag einen Trümmerhaufen. - © AFP
Ein Anwohner passiert nach den schweren Überschwemmungen in Euskirchen am Sonntag einen Trümmerhaufen. | © AFP

Flutkatastrophe Noch Dutzende Menschen nach Hochwasser in NRW vermisst

Das große Aufräumen hat begonnen und Experten prüfen noch an verschiedenen Stellen den Untergrund nach der großen Hochwasserkatastrophe in NRW.

19.07.2021 | Stand 19.07.2021, 08:52 Uhr

Erftstadt/Euskirchen (dpa). In Nordrhein-Westfalen läuft die Suche nach Vermissten und möglichen Todesopfern der Hochwasserkatastrophe weiter. Am Sonntag hatte das NRW-Innenministerium die Zahl der Toten auf 46 angehoben. In der vom Hochwasser besonders betroffenen Ortschaft Erftstadt westlich von Köln suchen zahlreiche Menschen nach ihren Angehörigen. Bisher wurden laut Angaben der Stadt bei der am Samstag eröffneten "Personenauskunftsstelle" 59 Menschen gemeldet, deren Aufenthaltsort ungewiss ist. 16 davon kämen aus Erftstadt.

Mehr zum Thema