Wer ohne Termin eine Impfung bekommen möchte, sollte etwas Wartezeit mitbringen. - © picture alliance
Wer ohne Termin eine Impfung bekommen möchte, sollte etwas Wartezeit mitbringen. | © picture alliance
NW Plus Logo Übersicht der "Woche des Impfens"

Vor dem Supermarkt oder an der A2: Sonderimpfaktionen in ganz OWL

Um die Impfquote in NRW weiter zu steigern, will das Gesundheitsministerium an ungewöhnlichen Orten Impf-Angebote schaffen. Auch die Kreise und Städte in OWL machen mit.

Mareike Köstermeyer

Bielefeld. Die Impfkampagne gegen das Coronavirus in Deutschland gerät ins Stocken. Obwohl ausreichend Impfstoff vorhanden ist, sind am vergangenen Sonntag laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) deutschlandweit so wenige Menschen geimpft worden, wie zuletzt im Februar zu Beginn der Impfkampagne. Zu der Zeit scheiterte es am nicht vorhandenen Impfstoff - jetzt lässt die Zahl der Impfwilligen nach. Um diesem Trend entgegenzuwirken hat das NRW-Gesundheitsministerium in dieser Woche die "Woche des Impfens" gestaret...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema