Zwischen Bandidos und Hells Angels kam es bereits häufiger zu Auseinandersetzungen. Auch der "Frieden von Hannover" hat die Wogen nicht geglättet. - © picture alliance / dpa
Zwischen Bandidos und Hells Angels kam es bereits häufiger zu Auseinandersetzungen. Auch der "Frieden von Hannover" hat die Wogen nicht geglättet. | © picture alliance / dpa
NW Plus Logo Hells Angels, Bandidos und Co.

"Schieß doch!" - wie der Rockerkrieg in NRW eskalierte

Bereits vor vielen Jahren dominierten die Streitereien zwischen den Rockclubs die Schlagzeilen. Und noch immer herrschen Konflikte. Wie konnte es dazu kommen? Eine Übersicht.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Eine Szene wie aus einem Film: Robert K. hat gerade seinen Motorradladen in Ibbenbüren geöffnet, als plötzlich Schüsse fallen. Er versucht zu fliehen, doch er hat keine Chance. K. wird kaltblütig erschossen von zwei Mitgliedern des Rockerclubs Bandidos. Der 47-Jährige gehört den verfeindeten Hells Angels an. Er ist an diesem Tag im Mai 2007 der erste Tote eines blutigen Rockerkriegs in Deutschland, der auch in NRW tobt. Bis heute. Die Täter werden später in Münster verurteilt. Es kommt zum Indizienprozess - unter anderem waren die Handys der Bandidos in Tatortnähe erfasst worden...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG