Die Betten bleiben leer - Deutschlands Jugendherbergen blicken durch Corona auf ein schlechtes Jahr zurück - © Pixabay
Die Betten bleiben leer - Deutschlands Jugendherbergen blicken durch Corona auf ein schlechtes Jahr zurück | © Pixabay
NW Plus Logo Bilanz des DJH

Massiver Übernachtungsrückgang: Gähnende Leere in Jugendherbergen

Die vor allem auf Schulklassen und Jugendgruppen spezialisierten Häuser verzeichnen für das Jahr 2020 gewaltige Einbrüche bei den Übernachtungszahlen. Die Mitglieder bleiben aber treu.

Detmold/Hagen (dpa/gwi). Gähnende Leere auf den Herbergsfluren in der Corona-Pandemie: Die Übernachtungszahlen in deutschen Jugendherbergen sind 2020 um 63 Prozent eingebrochen. An den 438 Standorten wurden nur noch 3,6 Millionen Übernachtungen gezählt (Vorjahr: 9,8), wie das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) am Donnerstag in Detmold mitteilte. Der Bestand blieb konstant: Bei sieben wieder- und neu eröffneten Häusern, gingen 2020 sechs Herbergen vom Netz, deren Schließung laut DJH-Hauptgeschäftsführer Julian Schmitz durch die Corona-Krise allerdings allenfalls befeuert worden sei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG