0
Der ICE, hier beim Halt in Hamm, soll nach den Vorgaben des Deutschlandtakts zwischen Bielefeld und Hannover künftig bis zu 300 km/h schnell fahren.    - © Matthias Bungeroth
Der ICE, hier beim Halt in Hamm, soll nach den Vorgaben des Deutschlandtakts zwischen Bielefeld und Hannover künftig bis zu 300 km/h schnell fahren.    | © Matthias Bungeroth
Bahn

SPD-Abgeordnete für neuen ICE-Regelhalt in Minden

Pro Bahn versucht in dem Streit mit einem eigenen Vorschlag zu vermitteln.

Matthias Bungeroth
05.11.2020 | Stand 05.11.2020, 06:59 Uhr

Bielefeld/Minden. Mit dem Hinweis auf die Baukosten, die sie auf sechs bis acht Milliarden Euro beziffern, haben sich SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostwestfalen-Lippe sowie dem Schaumburger Land erneut gegen den vom Bund geplanten Neubau einer ICE-Trasse zwischen Bielefeld und Hannover ausgesprochen. Zugleich machen sie einen neuen Vorstoß: Sie fordern neben dem Ausbau der vorhandenen Strecke auf durchgängig vier Gleise einen regulären ICE-Halt für Minden ein.

Mehr zum Thema