Ein Beatmungsgerät steht neben einem Intensivbett. Wegen der Corona-Krise wurden in vielen Kliniken zusätzliche Kapazitäten von Intensivbetten und Beatmungsgeräten geschaffen. - © picture alliance/dpa
Ein Beatmungsgerät steht neben einem Intensivbett. Wegen der Corona-Krise wurden in vielen Kliniken zusätzliche Kapazitäten von Intensivbetten und Beatmungsgeräten geschaffen. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Corona-Krise

Intensivpflege in OWL stößt wegen Pandemie an Belastungsgrenze

Kliniken in der Region stehen vor immer größeren Herausforderungen.

Ingo Kalischek
Matthias Bungeroth

Bielefeld. Die stationäre Versorgung von Covid-19-Patienten wird angesichts der enorm gestiegenen Zahl von Infektionsfällen zu einer immer größeren Herausforderung. „Es ist so, dass die Aufrechterhaltung des Regelbetriebs zunehmend schwieriger wird", warnt Christian Karagiannidis, Sprecher des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) auf Anfrage. Diese Aussage bestätigt Christoph Stellbrink, stellvertretender ärztlicher Direktor des Bielefelder Klinikums Mitte...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema