0
NRW-Innenminister Reul: "Verdammt was aus den Fugen". - © picture alliance/dpa
NRW-Innenminister Reul: "Verdammt was aus den Fugen". | © picture alliance/dpa

Rechtsterrorismus Nach Enttarnung der "Gruppe S.": NRW überprüft Neonazi-Netzwerke

Die schwarz-gelbe Landesregierung korrigiert ihre Lageeinschätzung zu rechtem Terrorismus. Kritik gibt es am "institutionellen Rassismus bei der Polizei".

Florian Pfitzner
05.03.2020 | Stand 06.03.2020, 00:59 Uhr

Düsseldorf. Es kommt nicht allzu häufig vor, dass sich der Innenausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags in einer Sitzung durchgehend mit rechtem Extremismus befasst. Vor dem Hintergrund des Anschlags in Hanau und der Enttarnung der Terrorzelle um den Neonazi Werner S. hat die Opposition drängende Fragen an die Landesregierung. Die untergeordneten Sicherheitsbehörden nutzen die Gelegenheit, um eine frühere Einschätzung zu korrigieren.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren