0
Sie sind das neue Führungsduo: Klaus Reinhardt (l.) und Hans-Albert Gehle. - © Ärztekammer Westfalen-Lippe
Sie sind das neue Führungsduo: Klaus Reinhardt (l.) und Hans-Albert Gehle. | © Ärztekammer Westfalen-Lippe

Münster/Bielefeld Hans-Albert Gehle ist neuer Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe

Bielefelder Theodor Windhorst war nach 14 Jahren nicht für eine weitere Amzszeit angetreten

30.11.2019 | Stand 30.11.2019, 14:35 Uhr

Münster (lnw). Hans-Albert Gehle ist neuer Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL). Der Mediziner aus Bochum wurde am Samstag mit 106 von 113 gültigen Stimmen von der Kammerversammlung in Münster gewählt, wie die Mediziner-Vertretung mitteilte. Es habe sieben Enthaltungen und keine Gegenstimme gegeben. Gehle folgt auf Theodor Windhorst. Der Bielefelder war nach 14 Jahren an der Kammerspitze bei den Vorstandswahlen nicht für eine weitere Amtszeit angetreten, am Samstag aber einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt worden. Dr. Theodor Windhorst von der konstituierenden Kammerversammlung der ÄKWL einstimmig zum Ehrenpräsidenten gewählt. pic.twitter.com/iLT6SDqC4p — ÄKWL (@psaekwl) November 30, 2019 Gehle ist Facharzt für Anästhesiologie und Innere Medizin sowie Vorsitzender des Marburger Bundes für den Bereich Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Er arbeitet in einem Krankenhaus in Gelsenkirchen. Der bisherige Vizepräsident der ÄKWL und Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, wurde mit 97 von 112 abgegebenen Stimmen bei 15 Enthaltungen im Amt bestätigt. Gehle sagte nach seiner Wahl, er wolle „Präsident aller Ärzte" sein. Er sehe sich als Verfechter der ärztlichen Freiberuflichkeit. „Wir müssen uns für unseren Beruf einsetzen und dabei immer streitbar bleiben." Für die Herausforderungen des Gesundheitswesens gebe es keine einfachen Lösungen. „Wir müssen uns einmischen und Antworten geben." Reinhardt zeigte sich erfreut über die „Kontinuität einer selbstbewussten Selbstverwaltungskörperschaft auch mit einem neuen Präsidenten." Weiterhin werde man sich proaktiv in die Gesundheitspolitik einbringen.

realisiert durch evolver group