FFP2-Masken können im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften getragen werden. - © Pixabay
FFP2-Masken können im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften getragen werden. | © Pixabay
NW Plus Logo Neue Corona-Regeln

FFP2, OP- und Einweg-Masken: Was diese Maskentypen können und was nicht

Der Beschluss von Bund und Ländern verbietet Alltagsmasken aus Stoff im ÖPNV und in Geschäften. Was ist jetzt erlaubt? Eine Übersicht über die verschiedenen Maskentypen.

Anke Groenewold
Carolin Nieder-Entgelmeier

Minden/Berlin. Der Bund-Länder-Gipfel hat am Dienstag den Lockdown bis 14. Februar verlängert und einige Regeln verschärft. Neu ist, dass in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln in NRW ab dem 25. Januar die höherwertigen FFP2-Masken oder OP-Masken verwendet werden müssen. Selbstgenähte Stoffmasken könnten dort also nicht mehr getragen werden. Wir stellen vor, welche Arten von Masken es gibt. Partikelfiltrierende Halbmasken (FFP1, FFP2 und FFP3) Die Masken mit den Standards FFP 1, 2 und 3 haben eine wissenschaftlich nachgewiesene Schutzwirkung. Sie erschweren das Atmen aber sehr...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG