Etwa jeder vierte Versicherte der Privaten Krankenversicherung muss 2022 eine Tariferhöhung verkraften. - © Andrea Warnecke/picture alliance/dpa Themendienst
Etwa jeder vierte Versicherte der Privaten Krankenversicherung muss 2022 eine Tariferhöhung verkraften. | © Andrea Warnecke/picture alliance/dpa Themendienst

NW Plus Logo Vor allem Rentner betroffen Erneuter Tarifschock für viele privat Krankenversicherte

Je nach Vertrag fallen die Steigerungen dramatisch aus. Ein Spezialist aus OWL nennt Beispiele mit bis zu 34 Prozent Erhöhung.

Martin Fröhlich

Bielefeld. Zum Ende des Jahres hin veröffentlichen die Krankenkassen für gesetzlich Versicherte die Zusatzbeiträge für das nächste Jahr. Und je nach Kasse steigt oder sinkt der Zusatzbeitrag um Zehntelprozentpunkte. Das macht auf der Lohnabrechnung meist nur wenige Euro aus. Ganz anders sieht das bei einigen Privaten Krankenversicherung aus.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.