Häufig können in Videospielen Lootboxen oder Items mit echtem Geld gekauft werden. - © Pixabay (Symbolbild)
Häufig können in Videospielen Lootboxen oder Items mit echtem Geld gekauft werden. | © Pixabay (Symbolbild)
NW Plus Logo Fifa, Call of Duty und Co.

Lootboxen in Videospielen: Ist das schon Glücksspiel?

Sie kosten meist einen kleinen Geldbetrag - doch was man tatsächlich bekommt, ist meist völlig unklar. Ein Experte erklärt, ab wann bei solchen Lootbox-Systemen eine Gefahr besteht.

Lukas Brekenkamp
Björn Vahle

Bielefeld. Um in Videospielen einen Vorteil zu haben oder einfach den gewünschten Look des Charakters zu erreichen, setzen einige Gamer auf sogenannte Lootboxen. Für kleines Geld lassen sich solche Packs öffnen. Doch was man tatsächlich bekommt, ist meist Glückssache. Ist das schon Glücksspiel? Lootboxen finden sich in vielen Videospielen wieder. In der Fußball-Simulation Fifa zum Beispiel kann man durch solche Packs neue Spieler für sein Team ergattern. Bei Ego-Shootern warten neue Waffen, Fähigkeiten oder schnelleres Aufleveln...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG